Bausatz I2C-Ausgabe mit Transistor-Endstufen 8 Bit

I2C-Ausgabekarte mit Transistor-Endstufen 8-Bit digital

Alle benötigten Bauteile zur I2C-Ausgabekarte inkl. 8 Leistungstransistoren BD135 (invers) oder BD136 (normal)

Schaltleistung max. 45V 1,5 A

Neuer Artikel

15,90 € inkl. MwSt.

Auf meine Wunschliste

Alle Preise inklusive Mehrwertsteuer, zuzüglich Versandkosten.
Lieferzeit 3-5 Arbeitstage Deutschland / ca. 10 Tage Europa
Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.

Mehr Infos

Beschreibung:

Es sind bis zu 16 Ausgabekarten am I2C-Bus anschließbar. Folgende Adressen sind mit Jumpern einstellbar:
PCF8574:      64, 66, 68, 70, 72, 74, 76, 78
PCF8574A:   112, 114, 116, 118, 120, 122, 126, 128

Sie können also bis zu 128 Ausgänge über diese Karten ansteuern.

Die Platine kann entweder mit Leistungstransistoren oder mit Single Line Relais bestückt werden. oder gemischt 2 Transistoren und 6 Relais oder wie im Bild 4 Transistoren und 4 Relais oder........

Abmessung der Leiterplatte  75x 80 mm

Details:

Die Platine kann entweder mit Leistungstransistoren oder mit Single Line Relais bestückt werden. oder gemischt 2 Transistoren und 6 Relais oder wie im Bild 4 Transistoren und 4 Relais oder........

Die Porterweiterungen PCF8574 bzw. PCF8574 A haben den Nachteil, dass sie bei Spannung EIN alle Ausgänge auf HIGH schalten.
Erst wenn Sendedaten über den Bus übertragen werden, schalten die Ausgänge richtig.

Invertierte Logik:
Wenn dies bei Ihrer Anwendung stört, kann die Platine auch mit negativer Logik bestückt werden. Die Ausgänge bzw. Relais bleiben bei Spannung EIN zunächst ausgeschaltet. Über den Bus muss aber der Wert invertiert übertragen werden.
Soll z.B. der erste Ausgang high werden soll muss die 254 auf den Bus geschickt werden. Im Controller zieht man den auszugebenden Wert einfach von 255 ab bevor man ihn überträgt.

anschl_inv.jpg Der Leistungstransistor schaltet in diesem Fall Masse. Der Verbraucher wird also mit der positiven Versorgungsspannung (max. 40V) verbunden.Wem das Schalten des "Minus" nicht behagt sollte die Platine mit Relais bestücken!
Dann können Sie schalten was Sie möchten Plus, Minus, Wechselspannung

Normale Logik:
In diesem Fall werden die Ausgänge "normal" im BCD-Code angesprochen. Die Ausgänge schalten dann entsprechend dem übertragenen Bitmuster.

anschl_normal.jpg Der Leistungstransistor schaltet in diesem Fall die positive Versorgungsspannung 
Der Verbraucher wird also mit Masse verbunden.

Links:

Nähere Informationen und Programmbeispiele zu diesem Produkt finden Sie auf der Produktseite I2C-Ausgabekarte

Downloads:

Datenblatt      Schaltplan

Stückliste:

1   Leiterplatte I2A-PL Bleifrei verzinnt
8 Widerstände 47 kOhm
8 Widerstände 270 Ohm
8 LED grün 3mm
1 Anschlussklemme 4pol.
2 Anschlussklemme 8pol.
1 Keramik-Kondensator
1 I²C Baustein PCF 8574 oder PCF 8574A   Bitte PCF-Typ auswählen!
1 IC-Fassung 16 polig
3 Pfostenleisten und Jumper
8 Transistor BC546 (norm.) oder BC556 (inv.)
8 Widerstände 4.7k Ohm
8 Leistungstransistoren BD136 (norm.) oder BD135 (inv.)
Schaltleistung: max. 45V 1,5 A

Mengenrabatt

Menge Preis Sie sparen
5 14,90 € Bis zu 5,00 €

Bewertungen

Aktuell keine Kunden-Kommentare

Eine Bewertung schreiben

Bausatz I2C-Ausgabe mit Transistor-Endstufen 8 Bit

Bausatz I2C-Ausgabe mit Transistor-Endstufen 8 Bit

I2C-Ausgabekarte mit Transistor-Endstufen 8-Bit digital

Alle benötigten Bauteile zur I2C-Ausgabekarte inkl. 8 Leistungstransistoren BD135 (invers) oder BD136 (normal)

Schaltleistung max. 45V 1,5 A

12 andere Produkte der gleichen Kategorie:

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...


Copyright © www.horter.de Alle rechte vorbehalten